vhs Rottenburg an der Laaber e.V.

Georg-Pöschl-Straße 16
im "Haus der Vereine"
84056 Rottenburg a.d.Laaber

Tel.: 08781/201511
Fax: 08781/202017

Reiseberichte

Gruppenreise "Wien einmal anders" vom 03.10. – 06.10.13

Die letzte diesjährige Reise der VHS Rottenburg führte die Teilnehmer in die österreichische Hauptstadt Wien, wobei die Reise unter dem Motto stand "Kunst und Kulinarik – Wien, wie's kaum einer kennt".

Rottenburg.Bereits nach der Ankunft in Wien begab man sich auf große Stadtrundfahrt, um unter fachkundiger Führung nicht nur die einzelnen Bauten Wiens kennenzulernen, sondern auch einen tiefen Einblick in die österreichische Geschichte zu bekommen. So wurden nicht nur die zahlreichen Gebäude wie die Wiener Staatsoper, das Theater an der Wien, Schloss Belvedere, die Reichsbrücke oder auch die UNO-City und der Millenium-Tower von Lena, der Fremdenführerin vor Ort gezeigt und erklärt, vielmehr ging sie auch auf die Geschichte Wiens ein, beispielsweise die K. u K.- Zeit oder auch die politischen Ereignisse der jüngeren Vergangenheit.





Programmpunkt war an diesem Tag auch die Kaisergruft (Kapuzinergruft). Die Kaisergruft befindet sich unter der Kapuzinerkirche und ist für Angehörige des ehemaligen österreichischen Herrscherhauses Habsburg bestimmt. Sarkophage von Kaiser Franz Joseph I., Kaiserin Elisabeth (Sissi) und Kronprinz Rudolf Sarkophag in der Kaisergruft. In der Gruft wird seit dem Jahr 1633 beigesetzt. 149 Habsburger, davon 12 Kaiser sowie 19 Kaiserinnen und Königinnen, haben dort ihre letzte Ruhestätte gefunden. Der prachtvolle Doppelsarkophag für Maria Theresia und ihren Gemahl, Kaiser Franz I. Stephan von Lothringen, ist ein Werk Balthasar Ferdinand Molls. Der späte Nachmittag wurde von den Reiseteilnehmern anschließend genutzt, um den Naschmarkt näher zu erkunden. Der größte innerstädtische Markt befindet sich im 6. Bezirk – Mariahilf und bietet neben zahlreichen Ständen mit Früchten, Käse, und heimischen Erzeugnissen auch die verschiedensten Lokalitäten an.





Der Name "Naschmarkt" leitet sich ab von "Aschenmarkt", da in der Frühzeit dieses Areal als Aschedeponie genutzt wurde, dann jedoch auf dem Markt auch Eschefässer verkauft wurden.

Am Abend stand dann Grinzing mit seinen zahlreichen Buschenschänken auf dem Programm. Auch wenn dieser Stadtteil ein Touristenort ist, so laufen derzeit Bestrebungen, Grinzing zum Weltkulturerbe ernennen zu lassen. Dieser Antrag wurde 2013 unter dem Motto "rettet Grinzing" an die Unesco eingereicht. Eine der Begründungen für diesen Antrag ist, dass Wien als einzige Großstadt der Welt über einen ökonomisch bedeutenden Weinbau innerhalb der Stadtgrenzen verfügt. Der Weinbau trägt wesentlich zur kulturelleren Identität Wiens bei und ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.





Am nächsten Tag stand dann der Zentralfriedhof auf dem Programm, welcher 1874 eröffnet wurde und eine der größten Friedhofsanlagen Europas darstellt. Er gehört aufgrund seiner vielen Ehrengräber, der Jugendstil-Bauwerke und des weitläufigen Areals zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt Wien. Nicht nur die Karl-Borromäus-Kirche mit der davorliegenden Präsidentengruft wurde hier besichtigt, vielmehr führte der Spaziergang der Reiseteilnehmer vorbei an zahlreichen Gräbern prominenter Wiener, beispielsweise Curd Jürgens, Theo Lingen, Hans Moser, Helmut Qualtinger und vielen mehr.





Ebenso führte die Fahrt die Rottenburger Reisenden zum Schloss Belvedere, welches aus dem oberen und dem unteren Schloss Belvedere besteht. Insgesamt zeigte man sich begeistert von dieser Schlossanlage, welche zu den schönsten barocken Bauwerken Europas gehört.





Während der Nachmittag von den Teilnehmern genutzt wurde, um die berühmten Konditoren-Häuser wie das Sacher oder auch die Zuckerbäckerei Wien zu besuchen oder sich die Wiener Hofburg anzusehen, so stand am Abend der gemeinsame Besuch des Piaristenkellers auf dem Programm. Was so nüchtern klingt, zeigte sich als historisches Gewölbelokal, zu welchem nicht nur die kaiserliche Weinschatzkammer gehört, welche sich hinter Safetüren verbirgt sondern auch das berühmte Hutmuseum. Nicht nur die einzelnen unterirdischen Gewölbegänge und Keller beeindruckten die Reisegruppe, vielmehr sorgte der stattfindende Hutkorso für wahre Begeisterung. Jede der Frauen bekam einen der ausladenden historischen Hüte, vom Kommerzienrat selbst ausgesucht, die Männer entsprechende Husarenhüte oder Kopfbekleidungen der „Wiener Typen“, wie sie genannt wurden.





Der nächste Tag stand ganz unter dem Motto „Hundertwasser“. So wurde nicht nur das Einkaufszentrum besichtigt, welches Friedensreich Hundertwasser geschaffen hat, auch das Wohnhaus, welches als sozialer Wohnungsbau der Stadt Wien erbaut wurde, beeindruckte die Reisenden. Der Abschluss bildete die Kunstausstellung, in welcher nicht nur die meisten Gemälde von Friedensreich Hundertwasser zu bewundern sind, auch zahlreiche Entwürfe von Bauten können hier als Modelle besichtigt werden.

Abends ging es dann zum weltberühmten Lokal Figlmüller, wobei die Rottenburger Reisenden als besonderes Highlight in einem Fiaker-Korso dorthin gebracht wurden.





Am Abreisetag fuhr man noch ins Jagdschloss Mayerling, in welchem sich Kronprinz Rudolf, der Sohn von Sissi, gemeinsam mit seiner Geliebten Mary Vetsera am 30. Januar 1889 das Leben nahm. Auch wenn immer wieder behauptet wurde, dass er einem Komplott zum Opfer fiel, so dürfte sich diese These aufgrund der Abschiedsbriefe von ihm, weitgehend zerschlagen haben.

Bevor es endgültig nach Rottenburg zurück ging, wurde noch die Zisterzienser-Abtei Heiligenkreuz besucht, wobei hier zahlreiche barocke Bauten bzw. Bauteile besichtigt wurden. Durch den Wienerwald ging es dann wieder Richtung Heimat, wobei sich die Reiseteilnehmer einig waren, dass diese Kulturfahrt, welche wieder von Angelika Haindl für die VHS begleitet wurde, sehr viele faszinierende Eindrücke gebracht hatte.

Unsere Partner

Gewerbeverein Rottenburg
Marktstr. 5
84056 Rottenburg
Tel. 08781/202280
Vorsitzender:
Ludwig Zieglmayer
>> E-Mail
>> www.gewerbeverein-rottenburg.de

Gewerbeverein Pfeffenhausen
Rottenburger Str. 13
84076 Pfeffenhausen
Tel. 08782/979514
Vorsitzender:
Klaus Leopold
>> E-Mail

Gewerbeverein Hohenthann
Gewerbestr. 7
84098 Hohenthann
Tel. 08784/9699815
Vorsitzende:
Susann Hierl-Pöschl
>> E-Mail

ffetish.video ffetish.photos