vhs Rottenburg an der Laaber e.V.

Georg-Pöschl-Straße 16
im "Haus der Vereine"
84056 Rottenburg a.d.Laaber

Tel.: 08781/201511
Fax: 08781/202017

Reiseberichte

Gruppenreise "Lissabon" Oktober 2014

Rottenburger Reisegruppe unternimmt Kulturreise nach Lissabon / Portugal

Bemvindo à Lisboa – Willkommen in Lissabon

Die letzte Kulturreise dieses Jahres der VHS Rottenburg führte nach Lissabon.



Bereits bei der Ankunft zeigte sich die Rottenburger Reisegruppe begeistert von dieser Stadt der sieben Hügel, am Fluss Tejo gelegen. Mit der Reiseführerin vor Ort, Felisarda, erkundete man am ersten Tag die engen Gassen der Alfama, wobei immer wieder das Castelo de Sao Jorge zu erblicken war.



Der nächste Tag stand ganz unter dem Zeichen Belém und Azulejo. Am Torre de Belém erstreckt sich das mächtige Hieronymuskloster, ein spätgotisches Bauwerk, welches zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Nicht nur verschiedene Sarkophage der portugiesischen Könige sind hier untergebracht, auch der Sarg von Vasco da Gama, dem großen Seefahrer, fand hier seine Heimat. Immer wieder führte der Weg die Reisegruppe in die engen Gassen Lissabons, vorbei an kleinen Cafés und typischen Bars. Aber auch die zahlreichen Azulejos, die tönernen Wandteppiche, einzigartige Kunstwerke, begeisterten die Besucher.
Abends wurde ein typisches Fado-Lokal besucht um den Fado-Gesängen zu lauschen. Diese Lieder werden voller Melancholie von Künstlern dargeboten, und beschreiben meist den Verlust von Seefahrern, welche nicht mehr von ihren Reisen zurückkamen.



Ein weiterer Höhepunkt der Reise war Fátima, einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte, bekannt geworden durch die Marienerscheinung 1917. Man zeigte sich beeindruckt von den beiden Kirchen, wobei sogar ein monumentales Metallkreuz des Künstlers Robert Schad, der auch in Landshut Skulpturen stehen hat, den Wallfahrtsort ziert. Es waren sogar Gläubige anwesend, die auf knien rutschend den Versammlungsplatz überquerten, um in der kleinen Basilika schließlich ihre Bitten an die Gottesmutter zu richten.
Von Fátima aus ging es weiter nach Batalha, einen kleinen Ort, welcher geprägt wird durch das imposante Kloster, ein Meisterwerk des 14. – 16. Jahrhunderts. Nicht nur der Kreuzgang, auch die verschiedenen Grabkapellen hinterließen Eindruck bei der Reisegruppe.



Den nächsten Tag ging es an die Küstenabschnitte westlich von Lissabon, wobei zuerst Sintra mit seinem Königspalast auf dem Programm stand. Wieder beeindruckten die tönernen Wandtafeln, die maurische Architektur und vor allem die beiden gigantischen kegelförmigen Schornsteine. Entlang der Küstenstraße führte der Weg nach Cabo da Roca, den westlichsten Punkt des europäischen Festlandes sowie an die Küstenstädte Cascais und Estoril. Am Abend stand dann das wohl berühmteste portugiesische Fischgericht, der Stockfisch, zur Verkostung bereit, wobei sich hier die Begeisterung bei manchen Reiseteilnehmern in Grenzen hielt.



Der letzte Tag dieser Kulturreise war geprägt durch eine Schifffahrt auf dem Tejo, vorbei an Kreuzfahrtschiffen, dem Denkmal der Entdecker sowie der gigantischen Christusstatue am Ufer des Tejo. Nach Zeit für eigene Entdeckungen der Altstadt Lissabons ging es per Flugzeug wieder zurück nach München.

Unsere Partner

Gewerbeverein Rottenburg
Marktstr. 5
84056 Rottenburg
Tel. 08781/202280
Vorsitzender:
Ludwig Zieglmayer
>> E-Mail
>> www.gewerbeverein-rottenburg.de

Gewerbeverein Pfeffenhausen
Rottenburger Str. 13
84076 Pfeffenhausen
Tel. 08782/979514
Vorsitzender:
Klaus Leopold
>> E-Mail

Gewerbeverein Hohenthann
Gewerbestr. 7
84098 Hohenthann
Tel. 08784/9699815
Vorsitzende:
Susann Hierl-Pöschl
>> E-Mail

ffetish.video ffetish.photos